HOME > 상세정보

상세정보

Grundrechte als Prinzipien / 3. Aufl

Grundrechte als Prinzipien / 3. Aufl (2회 대출)

자료유형
단행본
개인저자
Borowski, Martin.
서명 / 저자사항
Grundrechte als Prinzipien / Martin Borowski.
판사항
3. Aufl.
발행사항
Baden-Baden :   Nomos,   2018.  
형태사항
590 p. ; 23 cm.
총서사항
Kieler rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) ;Band 11
ISBN
9783848749027 9783845290881 (ePDF)
일반주기
Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Kieler Universität, 1996/1997.  
서지주기
Includes bibliographical references and index.
일반주제명
Civil rights --Germany.
000 00000cam u2200205 a 4500
001 000045970855
005 20190219151304
008 190213s2018 gw b 001 0 ger d
020 ▼a 9783848749027
020 ▼a 9783845290881 (ePDF)
035 ▼a (KERIS)BIB000014966861
040 ▼a KR-SlNAL ▼b eng ▼c KR-SlNAL ▼e rda ▼d 211009
082 0 4 ▼a 342.43085 ▼2 23
084 ▼a 342.43085 ▼2 DDCK
090 ▼a 342.43085 ▼b B736g3
100 1 ▼a Borowski, Martin.
245 1 0 ▼a Grundrechte als Prinzipien / ▼c Martin Borowski.
250 ▼a 3. Aufl.
260 ▼a Baden-Baden : ▼b Nomos, ▼c 2018.
300 ▼a 590 p. ; ▼c 23 cm.
490 1 ▼a Kieler rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) ; ▼v Band 11
500 ▼a Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Kieler Universität, 1996/1997.
504 ▼a Includes bibliographical references and index.
650 0 ▼a Civil rights ▼z Germany.
830 0 ▼a Kieler rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) ; ▼v Band 11.
945 ▼a KLPA

소장정보

No. 소장처 청구기호 등록번호 도서상태 반납예정일 예약 서비스
No. 1 소장처 중앙도서관/법학도서실(법학도서관 지하1층)/ 청구기호 342.43085 B736g3 등록번호 111804500 도서상태 대출가능 반납예정일 예약 서비스 B M

컨텐츠정보

목차

Cover -- Einleitung -- I. Ziel -- 1. Die Wirkungen der Grundrechte -- 2. Grundrechtstheorie als Strukturtheorie -- 3. Die fundamentale Struktur der Grundrechte -- a) Problem und begrifflicher Rahmen -- aa) Der Streit um das Eingriffs-Schranken-Schema in der Grundrechtsdogmatik -- bb) Der Streit um Innen- und Außentheorie im Zivilrecht -- cc) Begrifflicher Rahmen -- b) Der Gegenstand der Untersuchung -- II. These -- III. Gang der Untersuchung -- 1. Teil: Grundlagen -- 1. Abschnitt: Der Begriff des Grundrechts -- I. Der Begriff des Menschenrechts -- 1. „Menschenrechte“ als internationale Grundrechte -- 2. „Menschenrechte“ als Jedermanngrundrechte des Grundgesetzes -- 3. „Menschenrechte“ als moralische Rechte -- a) Die Menschenrechte als Rechte -- b) Die Menschenrechte als moralische Rechte -- c) Die Menschenrechte als universelle Rechte -- d) Die Menschenrechte als abstrakte Rechte -- e) Die Menschenrechte als fundamentale Rechte -- f) Die Menschenrechte als individuelle Rechte -- g) Die Menschenrechte als Rechte mit Priorität gegenüber dem Recht -- aa) Die schwache Priorität der Menschenrechte gegenüber dem Recht -- II. Der Begriff des Grundrechts -- 1. Die Grundrechte als transformierte Menschenrechte -- a) Der formelle Grundrechtsbegriff -- b) Der materielle Grundrechtsbegriff -- aa) Die Grundrechte als objektives Ergebnis der Transformation von Menschenrechten -- bb) Der subjektive Zusammenhang von Menschenrechten und Grundrechten -- cc) Der schwache objektive Zusammenhang zwischen Menschenrechten und Grundrechten -- c) Die Transformation von Menschenrechten in Grundrechte -- d) Das Gebot der Transformation -- aa) Das Argument der Durchsetzung -- bb) Das Argument der Erkenntnis -- cc) Das Argument der Organisation -- e) Die Transformation in nationale, supranationale oder internationale Grundrechte -- 2. Die Grundrechte als positivrechtliche Rechte -- 3. Die Grundrechte als Rechte gegen den Staat -- 4. Die Grundrechte als abstrakte Rechte -- 5. Die Grundrechte als fundamentale Rechte -- 6. Die Grundrechte als Rechte mit Priorität im Rechtssystem -- a) Die Höchstrangigkeit der Grundrechte im Stufenbau des Rechts -- b) Die umfassende Bindung der Staatsgewalt durch die Grundrechte -- c) Die gerichtliche Durchsetzbarkeit der Grundrechte -- 7. Die Grundrechte als individuelle Rechte -- 8. Klassifizierende und qualifizierende Merkmale von Grundrechten -- III. Die Marktfreiheiten des Unionsrechts -- 1. Die Funktion der Marktfreiheiten -- 2. Die Struktur der Marktfreiheiten -- a) Gleichheitsrecht oder „Abwehrrecht“? -- b) Gemeinsamkeiten von Grundrechten und Marktfreiheiten -- c) Unterschiede zwischen Grundrechten und Marktfreiheiten -- aa) Die Marktfreiheiten als individuelle Rechte? -- bb) Der Schutz fundamentaler Interessen des einzelnen -- cc) Die Transformation der Menschenrechte in das Recht -- d) Ergebnis -- 2. Abschnitt: Die grundlegenden Konstruktionsmöglichkeiten von Rechten -- I. Di.
e Unterscheidung zwischen Außen- und Innentheorie -- 1. Die Außentheorie -- 2. Die Innentheorie -- II. Zu Theorien immanenter Schranken als Innentheorien -- 1. Die Theorie immanenter Schranken -- 2. Folgerungen für die Normstruktur -- a) Immanente Schranken auf der Tatbestandsebene -- aa) Äußere Schranken unzulässig -- bb) Äußere Schranken zulässig -- b) Immanente Schranken auf der Schrankenebene -- c) Ergebnis -- III. Die Bedeutung der Unterscheidung zwischen Innen- und Außentheorie -- 1. Allgemeine normative Annahmen -- a) Negative und positive Freiheit -- b) Die Außentheorie als normative Theorie oder Konstruktionstheorie -- 2. Die Stufung der Argumentation -- 3. Rechtfertigungslasten -- IV. Die Geschichte der Schrankentheorien -- 1. Die Geschichte der Schrankentheorien im Zivilrecht -- a) Der römischrechtliche Eigentumsbegriff -- b) Der deutschrechtliche Eigentumsbegriff -- c) Zivilrecht und Verfassung -- 2. Die Geschichte der Schrankentheorien im öffentlichen Recht -- a) Drei Positionen vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten -- aa) Otto von Gierke -- bb) Der frühe Carl Schmitt -- cc) Rudolf Smend -- b) Die nationalsozialistische Gemeinschaftsideologie -- c) Die Entwicklung unter dem Grundgesetz -- V. Außentheorie und Verhältnismäßigkeit -- 1. Die Verbreitung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit im deutschen öffentlichen Recht -- 2. Die Verbreitung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit im ausländischen öffentlichen Recht -- 3. Die Verbreitung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit im Europarecht und Völkerrecht -- VI. Zusammenfassung -- 3. Abschnitt: Die Prinzipientheorie der Grundrechte -- I. Prinzipientheorie und Rechtsbegriff -- 1. Die Diskussion um Rechtspositivismus und Naturrecht -- a) Die Doppelunterscheidung von Rechtspositivismus und Naturrecht -- aa) Die geltungsbezogene Unterscheidung zwischen Rechtspositivismus und Naturrecht -- bb) Die auf die Rechtsnatur bezogene Unterscheidung von Rechtspositivismus und Naturrecht -- cc) Das Verhältnis der beiden Unterscheidungen -- dd) Die Doppelunterscheidung -- aaa) Doppelter Positivismus -- bbb) Doppelter Nichtpositivismus -- ccc) Kupierter Nichtpositivismus/moralisch begründeter Positivismus -- b) Die praktische Bedeutung der Unterscheidung von Rechtspositivismus und Naturrecht -- 2. Ronald Dworkin – Die nichtpositivistische Dimension von Prinzipien -- 3. Robert Alexy – Das Prinzipienargument für einen notwendigen Zusammenhang von Recht und Moral -- a) Das Richtigkeitsargument als Grundlage von Unrechts- und Prinzipienargument -- b) Das Prinzipienargument -- 4. Zusammenfassung -- II. Die Prinzipientheorie und ihre Anwendung auf die Grundrechte -- 1. Die Prinzipientheorie als solche -- 2. Die Anwendung der Prinzipientheorie auf die Grundrechte -- III. Die Prinzipientheorie als rechtstheoretische Theorie -- 1. Ronald Dworkins Unterscheidung von Regeln und Prinzipien -- a) Die Alles-oder-Nichts-Anwendbarkeit -- b) Die Dime.
nsion des Gewichts -- c) Kritik an Dworkins Unterscheidung von Regeln und Prinzipien -- d) Ergebnis -- 2. Robert Alexys Prinzipientheorie -- a) Das Kollisionsverhalten von Regeln und Prinzipien -- aa) Die Regelkollision -- bb) Die Prinzipienkollision -- aaa) Geltung trotz Kollision -- bbb) Die Abwägungsgesetze -- (1) Das materielle Abwägungsgesetz -- (2) Das epistemische Abwägungsgesetz -- ccc) Metrisierung und Skalierung in der Abwägung -- (1) Ordinale und kardinale Ordnungen -- (2) Infinitesimale und limitierte Skalierung -- ddd) Die Gewichtsformel -- eee) Das Kollisionsgesetz -- cc) Die Regel/Prinzipienkollision -- b) Der unterschiedliche prima facie-Charakter von Regeln und Prinzipien -- c) Regeln und Prinzipien als Gründe -- d) Das Verhältnis zwischen Prinzipientheorie und Verhältnismäßigkeitsgrundsatz -- e) Das Verhältnis zwischen Prinzipien und Werten -- f) Das Verhältnis zwischen Prinzipientheorie und Außentheorie -- g) Kritik an Alexys Prinzipientheorie -- aa) Prinzipien als Optimierungsgebote -- bb) Der unterschiedliche prima facie-Charakter von Regeln und Prinzipien -- h) Ergebnis -- 3. Jan-Reinard Sieckmanns Prinzipientheorie -- a) Die Unterscheidung von Regeln und Prinzipien -- aa) Strikte Geltung oder nicht strikte Geltung -- bb) Rein deskriptive oder auch normative Bestimmung des Geltungsbereiches -- cc) Die Teilnahme an der Abwägung als Grund -- dd) Zwischenergebnis -- b) Die Eigenschaften von Regeln und Prinzipien -- aa) Der Festsetzungsgehalt von Normen -- bb) Ideales und reales Sollen -- aaa) Normative Aussagen und normative Argumente -- bbb) Universelle und existentielle Handlungsgebote -- cc) Abwägungs- und Handlungsstufe -- dd) Autonome Abwägung -- ee) Nichtdeduktivität und Nichtpropositionalität -- c) Kritik an Sieckmanns Prinzipientheorie -- aa) Der Festsetzungsgehalt von Regeln und Prinzipien -- bb) Die komplexe Unterscheidung zwischen Regeln und Prinzipien -- cc) Die Unterscheidung von Abwägungs- und Handlungsstufe -- dd) Die Idee der autonomen Abwägung -- ee) Die Unterscheidung zwischen universellen und existentiellen Handlungsgeboten -- ff) Ergebnis -- 4. Einwände gegen die starke Trennungsthese -- a) Ulrich Penski -- b) Aulis Aarnio -- c) Klaus Günther -- d) Giovanni Sartor -- 5. Ergebnis -- IV. Die Anwendung der Prinzipientheorie auf die Grundrechte -- 1. Die Ermittlung der Normstruktur durch Auslegung -- 2. Die grundrechtliche Abwägung als Element einer umfassenden Methodik der Grundrechtsanwendung -- a) Die grundrechtliche Abwägung als Abwägung von Rechtsnormen -- b) Die Subsumtion unter Grundrechtsbestimmungen und die grundrechtliche Abwägung -- 3. Abwägungsskepsis -- a) Geeignetheit und Erforderlichkeit als abwägungsfrei anwendbare Kriterien -- b) Die Strukturierung der Abwägung mit Hilfe der Gewichtsformel – Die interne Rechtfertigung -- aa) Die interne Rechtfertigung eines Abwägungsurteils -- bb) Die externe Rechtfertigung eines Abwägungsurteils -- c.

관련분야 신착자료